richly rewarded seeker (beschenkter Suchender)

Strafe als Hilfe

Von Spiritual Winfried Abel:
"Jeder von uns weiß, dass in der Pädagogik Strafe immer die unvermeidliche "ultima ratio" des Erziehers darstellt. Ich erinnere mich an meine Mutter, die eine alleinerziehende Kriegerwitwe war. Wenn sie uns drei freche Jungen bestrafen musste und dabei den Kochlöffel schwang, dann spürten wir, wie sehr ihr Herz blutete, während sie uns den Hosenboden versohlte.
So ist es auch mit Gott und den Menschen! Gott "leidet", indem er straft! Daher ist das Kreuz die "Strafe", die auf der ganzen Menschheit lastet! Der einzige Schlüssel zum Kreuzesgeheimnis ist die Liebe.
Wenn Jesus seine Generation als "pervers", "sündig", "treulos" und "ungläubig" bezeichnet (vgl. Mt.12), dann meint er selbstverständlich auch uns heutige Menschen!
Kann man diese Gedanken heute den Menschen nicht mehr zumuten, weil die moderne Christengeneration ein "menschenfreundlicheres" Gottesbild hat? Haben wir uns schon so sehr der "Welt" angeglichen, dass wir nur noch einen Wohlfühl-Gott ertragen können; - weil Strafe weder in der Schule noch im Elternhaus, daher auch nicht bei Gott vorkommen darf? Sehen wir in der derzeitigen Gesundheitskrise nur eine unerwünschte Unterbrechung unseres "normalen" Lebens – mit dem Wunsch oder der Bitte an Gott, uns möglichst schnell und möglichst ungeschoren zur "Normalität" – zu welcher? – zurückkehren zu lassen? Die Welt hat sich an eine "Normalität" gewöhnt, die längst nicht mehr der "Norm" Gottes entspricht!"

2.5.20 20:57

Letzte Einträge: ist das, immer wieder, wie geht, sich helfen zu lassen, einen Versuch, einen Versuch

bisher 4 Kommentar(e)     TrackBack-URL


PP (3.5.20 09:24)
Ich fass es nicht ..


PP (9.5.20 12:40)
Vor Gott

.. machen sich die Menschen klein,
knieen sich vor ihm hin

oder schauen beim Beten nach oben,
als wäre Gott ein Riese.

Dabei ist Gott wirklich so klein,
dass er kaum ein Gewicht hat.

Gott lebt in jeder Seele,
ist vielleicht die Seele selbst.

Gott braucht keine Größe
und keinen, der sich

vor ihm klein macht.

©PP


PP (9.5.20 12:54)
Du weißt doch gar nichts über Gott, hältst dich an Texten fest, die weltliche Priester usw. geschrieben haben. Wenn Gott mit menschlichen Gefühlen ausgestattet wäre, würde er kotzen.

Du bist ein Wichtigtuer, der sich hier ein Thema gesucht hat. Oder lüge ich? Geh mal in dich und zeige Reue. Du verdummst die Menschen. Such dir ne richtige Arbeit und verdiene dein Geld mal wieder selbst.

LG Prinz Prospero


gebsy (10.5.20 19:53)
Lieber Prinz Prospero!
Danke für den Hinweis, dass ich in mich gehen soll.
Hat Jesus gesagt, sei heiss oder kalt, aber weil du lau bis, will ich dich ausspeien?
Der Glaube ist ein Geschenk, das angenommen werden möchte …
lG, gebsy

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen