richly rewarded seeker (beschenkter Suchender)

ist es wirklich so einfach?

Im Neuen Gotteslob (2013) die Nr. 600 lesen, verstehen und REGELMÄSSIG beichten bringt den Frieden ins Herz.
"REGELMÄSSIG" ist aber relativ - mit wachsender Liebe immer öfter ...

Der Herzensfrieden wirkt auf die unmittelbare Umgebung und breitet sich "zwangsläufig" aus!

Ist das einen Versuch wert?

1.11.19 18:18, kommentieren

Den ultimativen Kick

gibt es per email

Die Wahrheit ist erlebbar und zeitlos beglückend

30.10.19 10:57, kommentieren

wann ist Freude

kurzlebig und wann vom Glück begleitet?

Erlebnisberichte können helfen, neugierig zu werden ...

27.9.19 11:38, kommentieren

Meine größte Freude ist es,

zu wissen, dass sich Maria Rita freut, weil sie Gott liebt ...

16.9.19 17:09, kommentieren

Gemeinsamkeiten

E U R O P A und J A P A N

Es ist jeden Tag neu möglich, sich darauf zu besinnen:

Nur meine eigenen Fehler kann ich aus der Welt schaffen;
die Fehler bei Mitmenschen zu suchen,
ist daher kontraproduktiv und trägt nicht dazu bei,
dass ein Weltfriede ausbrechen kann …

Wenn ich mich noch dazu über die Fehler anderer ärgere, schade ich meiner Gesundheit, sagt die Wissenschaft.

Dankbarkeit für Kritik fördert den Fortschritt;
erfahrene Ignoranz stärkt das Gottvertrauen.

Die hohe Kunst des Liebens ist es,
den Nächsten von seinen Fehlern wegzulieben!

12.9.19 10:08, kommentieren